Familienhoroskop Wassermann

Familienhoroskop Wassermann

21. Januar bis 19. Februar

1. Dekade: 21. Januar - 30. Januar
2. Dekade: 31. Januar - 9. Februar
3. Dekade: 10. Februar - 19. Februar



Auf den ersten Blick wirkt der Wassermann wie ein sympathischer Zeitgenosse und er ist tatsächlich freundlich und hilfsbereit. Er setzt sich für seine Mitmenschen ein und beteiligt sich aktiv in Vereinen oder bei Hilfsorganisationen. Von ihm geht eine gewisse Leichtigkeit aus, die sein Umfeld beflügelt. Er ist bisweilen ein wenig exzentrisch und fühlt sich wohl, wenn ihm das Leben Abwechselung und Abenteuer bietet. Auf den zweiten Blick fällt sein außerordentlicher Drang nach Freiheit ins Auge. Er lässt sich nicht einschränken und für seine persönliche Unabhängigkeit opfert er viel. Wie ist das mit einem Familienleben vereinbar? Das Familienhoroskop gibt die Antwort.

Wassermann-Baby in Mamas Bauch: Langweilige Wochen

Das kleine Wassermann-Baby strampelt in Mamas Bauch fröhlich vor sich hin und genießt, dass es ohne Einschränkungen tun und lassen kann, was es will. Es ist eine schöne Zeit, bis es sich eines Tages ziemlich eingeengt fühlt. Dazu kommt eine gewisse Langeweile, denn in seiner aktuellen Wohnstätte ist es recht eintönig. Das Baby findet es toll, wenn die Mama unternehmungslustig und aktiv ist. Das bringt zumindest etwas Abwechselung in sein Leben. Es sehnt den Tag herbei, sich endlich frei bewegen zu können und seine Mama zu sehen. Die Vorfreude auf die Geburt ist groß.

Wassermann als Baby: Raketenartiger Start

Mit ein bisschen Glück startet das Wassermann-Baby mit einem raketenartigen Tempo ins Leben. Es ist glücklich über die neue Freiheit und wird nicht müde, sein neues Umfeld zu entdecken. Das Wassermann-Baby ist sehr aufgeweckt und interessiert sich für alle technischen Geräte. Wenn das Telefon plötzlich klingelt oder die Uhr laut tickt, ist es hellauf begeistert. Es dehnt seine Krabbeltouren bis ins Unendliche aus und erforscht jede Ecke in der Wohnung, immer auf der Suche nach einem faszinierenden Spielzeug. Bei so viel Neugierde der Wassermann-Babys an elektrischen Geräten ist eine Kindersicherung an den Steckdosen unbedingt erforderlich.

Wassermann als Kind: Abenteuerliche Ideen

Das kleine Wassermann-Kind wird früh selbstständig, denn nur so fühlt es sich ungebunden. Im Trotzalter zeigt es seine widerspenstige Seite, denn es mag nicht eingeschränkt und reglementiert werden. Ansonsten ist es sehr kontaktfreudig und durch sein sympathisches Wesen findet es schnell einen Freundeskreis. Da glänzt das Wassermann-Kind mit seinem findigen Einfallsreichtum und es überrascht seine Umwelt immer wieder mit originellen Ideen. Es hält sich gerne draußen auf, dort entdeckt es viele neue Dinge, erfindet die abenteuerlichsten Spiele und es ist nicht langweilig. Die Schulzeit wird zu einer aufregenden Angelegenheit, nachzulesen im Berufshoroskop für den Wassermann.

Wassermann als Teenager: Faire Rebellion

Kommt ein Wassermann in die Pubertät, kann diese Zeit für die Eltern zu einer Zerreißprobe werden. Rebellion ist angesagt, der Wassermann-Teenie ist generell gegen alles eingestellt und vertritt eigensinnig seine Meinung. Geistige Höhenflüge und schmerzliche Abstürze sind nicht selten. In seiner Clique hält er loyal zu seinen Freunden. Mit seinem ausgeprägten Gerechtigkeitssinn bekämpft er unfaires Verhalten. Er wirkt ausgesprochen anziehend auf das andere Geschlecht und findet seine erste Liebe meist auf ungewöhnlichen Wegen. Wenn der Partner nicht zu sehr klammert, kann die Beziehung von Dauer sein. Mehr darüber steht in dem Liebeshoroskop für den Wassermann.

Wassermann als Eltern: Fortschrittliche Pädagogik

Trotz seiner Freiheitsliebe ist der Wassermann durchaus fähig, sich dauerhaft zu binden und eine Familie zu gründen. Die gute Ehe eines Wassermanns ist beständig. Wenn ihm genug Freiraum gelassen wird, ist er ein treuer Weggefährte. Seine Kinder erzieht er zur Selbstständigkeit und er vermittelt ihnen ein fortschrittliches und unkonventionelles Denken. Er ist verständnisvoll und unterstützt sie auf ihren ersten eigenen Wegen oder bei der Umsetzung ungewöhnlicher Ideen. Aber er lebt ihnen auch Hilfsbereitschaft vor, indem er sich für benachteiligte Menschen einsetzt. Streitpunkte werden bis zu einer Einigung ausdiskutiert. Wassermänner sind sehr stolz auf ihre Kinder.

Wassermann als Großeltern: Nur nicht normal

Nachdem die eigenen Kinder das Haus verlassen haben, starten die Wassermänner noch einmal richtig durch. Sie nehmen alte Hobbys wieder auf, für die früher die Zeit fehlte. Alles ist dabei willkommen, solange es nicht "normal" zugeht. Sie genießen ihre zurückgewonnene Freiheit in vollen Zügen. Und ihre Enkel lassen sie gerne an ihren verrückten Ideen teilhaben. Mit Opa basteln sie Raumschiffe und fliegen gemeinsam durch fiktive Sternwelten. Oma begeistert sich neben der Astrologie für Bildhauerei und nimmt ihre Enkel mit in die Künstlerwerkstatt. Ein Besuch der Großeltern ist für die Enkel immer ein spannendes Erlebnis.

Copyright 2007 - 2018 Viacarta. Alle Rechte vorbehalten.