Freundschaftshoroskop Fische

Freundschaftshoroskop Fische

20. Februar bis 20. März

1. Dekade: 20. Februar - 29. Februar
2. Dekade: 1. März - 10. März
3. Dekade: 11. März - 20. März



„Heidenröslein“ ist zwar ein bekannter Text von Goethe, aber das Lied könnte von einem Künstler mit dem Sternzeichen Fische stammen. So tief empfunden und zugleich so tragisch – es kommt fast einer Kopie des zarten Fische-Gemüts gleich.

Sind Sie mit einem Fisch befreundet, dann haben Sie vielleicht selbst bereits die Erfahrung gemacht, dass diese Rose sehr spitze Dornen hat. Denn Fische mögen es nicht, wenn man insistierend und grob mit ihnen umgeht, Sie wünschen sich einen ausgewogenen und kultivierten Umgang mit ihren Freunden und sind vertrauensvoll, wenn sie sich als Person voll und ganz angenommen fühlen. Im Alltag lassen sie sich ihre Empfindsamkeit und Hypersensibilität nicht so stark anmerken, bei ihren guten Freunden aber suchen sie immer zu allererst die Möglichkeit, sich fallen zu lassen.

Fische sind so einfühlsam und zugewandt, dass sich jeder gut bei ihnen aufgehoben fühlt – falls er nicht mit der Absicht bei ihnen erscheint, sich einen entscheidenden Anstoß in einer Angelegenheit abzuholen. Fische werden Ihnen vermutlich raten, zunächst einmal abzuwarten. Sie sind Kenner und Könner des Spiels auf Zeit und verlassen sich auf ihre Intuition, die ihnen sagt, wann der Moment des Handelns gekommen ist. Lieber ist es ihnen, wenn sich alles wie von selbst fügt und sie sich nicht verausgaben müssen. Denn große Anteile seiner Lebenskraft braucht dieses Sternzeichen für sich selbst, damit es den Alltag und die Herausforderungen des Lebens meistern kann. Für die Menschen, die ihm nahestehen, bleibt noch viel übrig, Fische geizen nicht mit ihrer Zuwendung, sondern verlieren sich eher selbst aus dem Blick, wenn sie ihre Beziehungen allzu symbiotisch angehen. Da sind Sie als Freund und als Beschützer der Fische-Seele gefragt, die Sie mit viel Zuneigung beschenkt.

Ein Fisch, der Ihnen vertraut, ist ein unterhaltsamer und fantasievoller Gefährte für alle möglichen Unternehmungen. Er zeigt sich auf Reisen und gegenüber neuen Eindrücken aufgeschlossen. Nur verlangen Sie nicht von Ihrem Fische-Freund, dass er ständig präsent ist. Er braucht seine Rückzugsmöglichkeiten und viel Zeit für sich selbst. Wenn er dies einfordert, versuchen Sie nicht, ihn umzustimmen. Denn dann bekommen Sie die Dornen zu spüren, von denen eingangs die Rede war. Fische schwimmen einfach weg, wenn es ihnen zu eng oder zu brisant wird, sie tauchen ab in ihre ureigensten Gefilde. Dort regenerieren sie und sind alsbald wieder an Deck.

Copyright 2007 - 2018 Viacarta. Alle Rechte vorbehalten.