Gesundheitshoroskop Wassermann

Gesundheitshoroskop Wassermann

21. Januar bis 19. Februar

1. Dekade: 21. Januar - 30. Januar
2. Dekade: 31. Januar - 9. Februar
3. Dekade: 10. Februar - 19. Februar



Ein Leben unter Strom

Ein Wassermann steht immer unter Strom. Er feiert gern, arbeitet viel und ist sehr unternehmenslustig. Er ist auch Abenteuern nicht abgeneigt. Fremde Kulturen, andersartige Landschaften und Menschen üben eine große Anziehung auf ihn aus. Er möchte alle Facetten eines Lebens kennen lernen. Dabei hapert es meist an der Organisation und an den nötigen Pausen. Oft hebt er sich wichtige und unwichtige Aufgaben bis zum letzten Moment auf und überfordert sich. Kein Wunder, dass er dann Probleme mit den Nerven bekommt und nervös und verspannt wird. Wird er dann noch von bestimmten Lebenssituationen, Tabus oder Verträgen eingeengt, kann er krank werden.

Körper: Immer auf dem Sprung

Ein Wassermann scheint immer zum sofortigen Aufbruch bereit. Nichts kann ihn halten, denn er will nichts verpassen. Dieses ständige „auf dem Sprung sein“ findet seine Entsprechungen im Körper. Ein Wassermann hat häufig Probleme mit den Füssen, den Sprunggelenken und auch dem Kreislauf, der mit den wechselnden Situationen mithalten muss. Kommt Fettleibigkeit dazu, kann er unter hohem Blutdruck und Herzproblemen leiden. Er ist ein ausgesprochener Kopfmensch und nimmt daher Warnsignale des Körpers nicht wahr oder nicht ernst. Eine plötzliche Erkrankung kann den Wassermann dann ans Bett fesseln, was er gar nicht mag. Doch glücklicherweise erholt er sich schnell wieder.

Psyche: Flucht aus dem Leben

Der Wassermann gilt als Spaßmacher unter den Sternzeichen. Er ist immer vergnügt, guter Laune und unterhält gern seine Mitmenschen. Er ist halt ein Menschenfreund. Das ist natürlich auf die Dauer anstrengend. Oft flüchtet er ganz einfach, aus der Partnerschaft, aus dem Leben von anderen oder aus dem Heimatland. Mit sich allein, in einer fremden Stadt oder einem fremden Land kann er sich regenerieren, weil er jetzt endlich tun kann, was er allein will. Wenn er zurückkommt, ist er wieder einsatzfähig, aber es kann auch sein, dass er sich woanders wohler fühlt und sich dort ein neues Leben aufbaut. Seine Vergangenheit betrübt ihn überhaupt nicht. Auf der anderen Seite kann er von Alpträumen geplagt werden, von Ängsten, dass plötzliche Ereignisse ihn aus der Bahn werfen könnten. Wird er von anderen kritisiert, kann ihn das schon bedrücken.

Ernährung: Regelmäßigkeit ist wichtig

Die Ernährung ist ein heikler Punkt im Leben eines Wassermanns. Das allgemeine Chaos bewirkt natürlich, dass sich der Wassermann unregelmäßig und sehr ungesund ernährt. Ist er übergewichtig, kann er schon mal eine Diät beginnen. Aber er hält sie nicht lange durch und kehrt bald zu den alten Gewohnheiten zurück. Er hat überhaupt einen unorthodoxen Ernährungsstil, und das kann zu Mineralstoff- und Vitaminmangel führen. Im Allgemeinen ist der Wassermann schlank, denn aufgrund seines Bewegungsdrangs verbrennt er viel. Daher braucht er sich um den Gehalt an Kohlehydraten und Eiweiß keine Gedanken machen. Bei seinem Hang zu hohem Blutdruck sollte er allerdings allzu Süßes und Fettes meiden. Statt sich bei einem Essen den Bauch voll zu schlagen, sollte er besser mehrmals täglich kleinere Mahlzeiten zu sich nehmen.

Fitness: Er liebt die Extreme

Ein Wassermann möchte sich seine Beweglichkeit erhalten, und das im seelischen wie körperlichen Sinne. Er ist wie ein Boxer: tänzelnd, angreifend, täuschend, zurückweichend. Er liebt daher Extremsportarten, je ungewöhnlicher, desto besser. Zu seinen bevorzugten Sportarten gehören Tauchen, asiatische Kampfsportarten, Rafting, Fallschirmspringen oder Gleitschirmfliegen. Vor allem das Wasser hat es ihm angetan, also nicht nur das Tauchen, auch Schnorcheln, Segeln und Schwimmen. Im Wasser fühlt er sich frei und schwerelos, außerdem tut er damit seinen problematischen Gelenken etwas Gutes. Auch in seiner geistigen Entwicklung möchte der Wassermann immer voran gehen. Ein Wassermann wartet nicht darauf, dass sich die Dinge entwickeln, er muss sie vorantreiben, sonst rostet er ein.

Wellness: Das Neue reizt den Wassermann

Was eine neuartige Heilmethode betrifft, so ist der Wassermann demgegenüber sehr aufgeschlossen. Ob Kinesiologie oder Meridianaktivierung, der Wassermann legt sich gern auf die Liege und fühlt sich anschließend pudelwohl. Wellness bedeutet für den Wassermann sich ohne Rücksicht auf andere seine eigene Zeit zu gestalten. In einem Urlaub richtet er sich im Allgemeinen nicht nach Reiseführern, auch Führungen lehnt er ab. Er möchte lieber das Neue selbst entdecken, und das tut er meist auf eine ungewöhnliche Weise.

Copyright 2007 - 2018 Viacarta. Alle Rechte vorbehalten.