Modehoroskop Steinbock

Modehoroskop Steinbock

22. Dezember bis 20. Januar

1. Dekade: 22. Dezember - 31. Dezember
2. Dekade: 1. Januar - 10. Januar
3. Dekade: 11. Januar - 20. Januar



Stress vorm Kleiderschrank

Die Steinböcke sind die Ackerer und Rackerer unter den Sternzeichen, sie streben nach Anerkennung und Wohlstand. Mit der Mode stehen sie eher auf Kriegsfuß. Sie kennen die Bedeutung von Kleidung als Statussymbol, können sich aber nicht recht damit anfreunden. Einer der Gründe: Klamotten kosten Geld und bringen nichts ein.

Frauen

Die Mode und Steinbockfrauen – das ist ein zweischneidiges Schwert. Entweder greifen sie vollkommen daneben und sehen aus wie eine Mischung aus Lumpentrine und Öko-Aktivistin, oder aber sie stylen sich auf eine so verkrampfte Art, dass ihnen jede lässige Not abgeht. Beobachten Sie mal eine Steinbock-Frau als Gastgeberin. Alles ist perfekt vorbereitet, aber die Anstrengung dahinter liegt in der Luft. Ähnlich geht es der Steinbock-Frau morgens vorm Kleiderschrank. Ihre angeborene Korrektheit wird sie zwingen, sich geschmackvoll anzuziehen, falls es ihr nicht völlig gleichgültig ist und sie ihre Garderobe nur nach praktischen Erwägungen auswählt. Improvisieren gehört nicht zu den Stärken der Steinbock-Frau, alles muss tiptop zusammenpassen. Deshalb hängen bei ihr bereits komplette Outfits auf dem Bügel.

Männer

Die erfolgsorientierten Steinböcke arbeiten hart für ihre Ziele und wissen, dass in vielen Jobs ein Dresscode herrscht, dem sie sich anpassen müssen. Sie tun es mit Zähneknirschen, denn sie geben ungern Geld für Kleidung aus. Warum es der alte Anzug plötzlich nicht mehr tun soll, will ihnen nicht in den Kopf. Sie möchten für ihre Leistung anerkannt werden und nicht für ihr Äußeres. Mit einem Steinbock entspannt zu shoppen, wird nicht klappen. Denn er betrachtet den Einkauf eines neuen Kleidungsstücks als reine Anschaffung und kauft nie etwas aus Spaß. Trotzdem – oder deswegen? – sehen Steinböcke häufig erstaunlich gut gekleidet aus.

Copyright 2007 - 2018 Viacarta. Alle Rechte vorbehalten.