Mondhoroskop

Mondhoroskop

Seit Milliarden von Jahren ist der Mond ein treuer Begleiter unserer Erde und erhellt als größter sichtbarer Himmelskörper die dunklen Nächte mit seinem geheimnisvollen Licht. Er zeigt uns wöchentlich ein anderes Gesicht, welches wir als Voll- und Neumond sowie zunehmenden und abnehmenden Mond kennen. Diese Phasen wiederholen sich monatlich. Das Wort "Monat" stammt übrigens vom Mond ab, eben diese Periode von vier Wochen, in der unser Trabant einmal die Erde umrundet.

Es ranken sich viele Geschichten um den Einfluss des Mondes auf uns Menschen und die Natur. Tatsächlich verursacht er mit seiner Anziehungskraft die Gezeiten wie Ebbe und Flut. Es ist ebenfalls bewiesen, dass einige Lebewesen auf den Rhythmus der Mondphasen reagieren. Da auch der Mensch überwiegend aus Wasser besteht, wäre es schon sehr verwunderlich, wenn wir seine Wirkung nicht bemerken würden.

Auch etwas anderes ist interessant. So wird in der Mythologie die Mondgöttin "Luna" genannt und ihr ist der Montag (Mondtag) gewidmet. Luna bedeutet übersetzt "Laune" und so ist es nicht erstaunlich, dass in der Astrologie die Launen und Emotionen dem Mond zugeschrieben werden.

Das Mondhoroskop beschreibt die Auswirkungen des Mondes auf unser tägliches Leben. Der zunehmende Mond symbolisiert Ausdehnung und Wachstum, der abnehmende Mond Erntezeit und Ruhepausen. Der Neumond symbolisiert Neuanfänge oder Umorientierung, der Vollmond Reife und energetische Kraft. Je nach seinem Aufenthalt in den einzelnen Sternzeichen sind andere Einflüsse vorhanden. Die aktuelle Mondposition finden Sie in unserem Mondkalender.

Copyright 2007 - 2018 Viacarta. Alle Rechte vorbehalten.