Naturhoroskop Skorpion

Naturhoroskop Skorpion

24. Oktober bis 22. November

1. Dekade: 24. Oktober - 1. November
2. Dekade: 2. November - 11. November
3. Dekade: 12. November - 22. November



Ich verlange nach mehr von allem und überschreite Grenzen

•    Elemente des Skorpions: Wasser (Pluto), Eisen, Platin
•    Steine: Achat, Opal, Magneteisenstein
•    Farben: Violett, Schwarz, Gelb
•    Düfte: Patschuli, Zimt
•    Tiere: Schlange, Maulwurf, Siebenschläfer
•    Blumen: Gardenie, Dahlie, Orchidee

Im November, dem Geburtsmonat des grüblerischen Skorpions, ist die Schönheit der Natur dahin. Jetzt ist die Zeit des Handelns gekommen. Pluto gebietet dem Skorpion: Stirb und werde … steig wie Phönix aus der Asche und tu, was getan werden muss. Er setzt den Skorpion unter Zugzwang, er stößt das Wasserzeichen in den Schmerz.

Der Skorpion liebt die düstere Jahreszeit nicht und hängt dem Sommer nach, der Wärme und dem Aufenthalt am Wasser. Denn diesem Element fühlt er sich nicht nur astrologisch verbunden. Er liebt die freie Natur, aber ein See oder ein Fluss, jedoch am liebsten das Meer sollten in der Nähe sein. In seinem Garten hat er gern einen kleinen Teich oder einen Springbrunnen. Eine sanfte Hügellandschaft kommt seinen Vorstellungen von einem beglückenden Szenarium am nächsten, sein Blick bleibt hängen, aber der Überblick ist ihm nicht verstellt. Das entspricht dem Skorpion und seinem Machtanspruch, der sich ebenfalls nach innen richtet. Kontrollverlust gehört zu seinen Urängsten, deshalb tut er sich auch mit dem Loslassen häufig so schwer.

Vielleicht hat der Skorpion bereits in seiner frühen Jugend Erlebnisse, die ihn die Urgewalt und die überwältigende Schönheit der Natur wie einen Rausch erleben lassen. Sein Respekt vor der Natur als dem Gegebenen ist groß – so wie er alles achtet, was nicht der Mensch geschaffen hat. Die philosophische Ader des Skorpions erhält immer neue Nahrung aus den Naturgesetzen und den menschlichen Taten, die ihnen zuwiderlaufen. Er beschäftigt sich mit den Fragen nach den Ursprüngen des Lebens und reflektiert die Einflüsse der natürlichen Gegebenheiten auf seine Existenz und auf die derjenigen, die er beschützt. Die Kraft seiner Emotionen lässt ihn auch hadern und anklagen. Aber letzten Endes weiß auch der von Idealismus und Wahrheitsfindung besessene Skorpion, dass er intellektuell nicht auf alle seine Fragen befriedigende Antworten erhalten wird. So wird er gründlich weiterforschen.

Copyright 2007 - 2018 Viacarta. Alle Rechte vorbehalten.