Naturhoroskop Widder

Naturhoroskop Widder

21. März bis 20. April

1. Dekade: 21. März - 31. März
2. Dekade: 01. April - 10. April
3. Dekade: 11. April - 20. April



Ich bin der Anfang und erobere die Welt

•    Elemente des Widders: Feuer (Mars), Eisen
•    Steine: Diamant, Rubin, Amethyst
•    Farben: Rot, Orange
•    Düfte: Sandelholz, Lavendel
•    Tiere: Wolf, Huhn
•    Blumen: Nelke, Mohn, Tulpe

Freiheitsliebe, Dynamik und Bewegungsdrang besitzen die Widder in rauen Mengen. Um sich so auszuleben, wie es ihrer Veranlagung entspricht, benötigen sie Platz und viel frische Luft. Manche Widder sind echte Frühaufsteher und begrüßen den neuen Tag schon vorm ersten Hahnenschrei – auch wenn es am Abend zuvor spät wurde.

Wenn andere noch selig schlummern, schwimmt der Widder bereits stramm einige Runden, gießt seine Balkonpflanzen oder sitzt schon auf seinem Fahrrad. Oder er stromert pfeifend mit seinem Hund durch Wald und Feld. Eine grüne Umgebung ist dem temperamentvollen Feuerzeichen das Wichtigste bei der Wohnungssuche. Es möchte Bäume sehen und jedes Jahr erleben, wie sie um seinen Geburtstag herum zu neuem Leben erwachen. Welche Bäume es sind und wie die Blumen eigentlich heißen, die der Widder in seine Blumenkästen setzt, ist für ihn zweitrangig, denn zum passionierten Gärtner taugt er nicht. Er will sich an den leuchtenden Farben erfreuen und an der Vitalität der Pflanzen. Jede Saison probiert er neue Kombinationen aus.

Die Natur steht dem Widder nahe, er nimmt sie bewusst wahr, auch wenn er noch so beschäftigt ist. Er hegt Erinnerungen an seine Kindertage und riecht noch Heu und Stroh, wenn er sich in die alten Bilder vertieft. Meistens liebt er auch das Meer und stürzt sich übermütig in die Fluten. Wenn er keine ausgesprochen empfindliche Haut hat, wird er noch im reifen Alter gern in der Sonne braten, jedoch lieber in Bewegung als auf einer Liege. Wind und Wetter können dem Widder nicht viel anhaben, er hält sich nicht mit langem Lamento auf, sondern zieht schnell seine Wetterjacke an – und schon ist er draußen. Über den tieferen Sinn der Natur denkt der Widder gelegentlich nach, er ist ja lebhaft interessiert an der Welt. Faszinierend findet er Forschung und Wissenschaft und engagiert sich bei Bedarf gegen die Umweltzerstörung. Insgesamt jedoch lebt der Widder in Eintracht mit der Natur und macht sich nicht zu oft Sorgen.

Copyright 2007 - 2018 Viacarta. Alle Rechte vorbehalten.