Treuehoroskop Wassermann

Treuehoroskop Wassermann

21. Januar bis 19. Februar

1. Dekade: 21. Januar - 30. Januar
2. Dekade: 31. Januar - 9. Februar
3. Dekade: 10. Februar - 19. Februar



Gegen Gelöbnisse rebelliere ich

Uranus prägt den skurrilen Freigeist, Luftikus des Herzens, den Idealisten  und Weltverbesserer – Wassermänner sind solche schillernden Persönlichkeiten, dass Konventionen bei ihnen völlig fehl am Platz zu sein scheinen. Jedenfalls so lange sie sich nicht binden. Danach wird auch das umtriebige Luftzeichen wohl oder übel gezähmt. Doch bleibt sich der Wassermann treu: kommunikativ und verschlossen.

Das Beuteschema des Wassermannes

Es lässt sich nicht definieren, jedenfalls ist für Außenstehende keines ersichtlich. Wer die wechselnden Partner eines Wassermannes antreten ließe, stünde einer Reihe von Personen gegenüber, die schon vom äußeren Erscheinungsbild kaum größere Kontraste aufweisen könnten. Einen bestimmten Typ scheinen Wassermänner im Gegensatz zu anderen Sternzeichen nicht zu haben. Es müssen spezielle Merkmale sein, die sie erotisch anmachen und meist ziemlich kurzfristig in Ekstase versetzen.

Ankommen und bleiben, aber bitte alles freiwillig

Als einfallsreich, unangepasst und nicht so freimütig, wie sie auf den ersten Blick wirken, lassen sich viele Wassermänner beschreiben. Wenn sie jemanden treffen, der ähnlich tickt, sind sie meist schnell von ihm eingenommen. Sollte sich gleich oder etwas später herausstellen, dass es in Fragen des Stils und der Weltanschauung sowie sexuell gut klappt, lässt sich der Wassermann gern auf eine feste Beziehung ein. Schließlich ist er wie die meisten Menschen froh, einen Partner gefunden zu haben, bei dem er sich zu Hause fühlt. Was nicht heißen soll, dass der andere nun von morgens bis abends Kuschelfaktor 100 erwarten darf. Der Wassermann bringt viele eigene Interessen und Kontakte mit, und die will er auch weiterhin pflegen.

Der Wassermann und die Treue

Eine intakte Beziehung empfinden Wassermänner durchaus als beglückend und wie befreiend, wenn der Partner ihm keine emotionalen Handschellen anlegt und nicht permanent damit beschäftigt ist, sein Innenleben zu erforschen. Denn die Freiheit der Gedanken lässt sich der Wassermann nicht nehmen, und für seine manchmal recht ausgefallenen Ideen möchte er nicht belächelt werden. Er kann recht sprunghaft und unberechenbar sein, das äußert sich manchmal auch in seinem Verhältnis zur Treue. Je nachdem wie gegängelt er sich fühlt, bricht er gelegentlich aus, hält jedoch einen Seitensprung geflissentlich diskret unter dem Deckel. Er neigt eher zu recht kurzen Ausflügen in verbotene Gefilde, Affären sind nicht sein Ding, zu zeitraubend und mit Verpflichtungen verbunden, die er ja bereits im trauten Heim nicht alle erfüllen kann.

Abenteuer mit Wassermännern

Wen es interessiert: Für lustvolle One-Night-Stands ohne bitteren Nachgeschmack, sondern mit der richtigen Mischung aus Gesülze, Spinnerei, Gekicher und wilden Verrenkungen sind Wassermänner die richtige Besetzung. Sie selbst vergessen ihre Wisch-und-Weg-Beziehungen schnell, so weit es sich um die dabei vorkommende Person handelt. Was sie erinnern, ist lediglich, ob sie guten Sex hatten oder nicht.

Copyright 2007 - 2018 Viacarta. Alle Rechte vorbehalten.